Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Das Potsdamer Frauenportal Ella MITMACHEN und MITGESTALTEN

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Wer schreibt, der bleibt

Sektionen

Wer schreibt, der bleibt

erstellt von Astrid Priebs-Tröger zuletzt verändert: 11.01.2019 17:15
Im Potsdamer Frauenwahllokal findet am 19. Januar ein sogenannter Edit-a-thon statt, um auf Wikipedia den Frauenanteil zu erhöhen.
Wer schreibt, der bleibt

Foto: Frauenwahllokal

Nur 18 Prozent aller Biografien auf Wikipedia sind welche über Frauen. Wikipedia ist zwar die größte frei zugängliche Internet-Enzyklopädie weltweit, doch wie die Zahlen zeigen, ist die größere Hälfte der Bevölkerung auch hier unterrepräsentiert.

Dies ist ein Problem, denn wenn (schreibende) Frauen fehlen, entsteht eine Unausgewogenheit bei den Inhalten, es kommt zu einseitigen Darstellungen von Ereignissen oder Stereotypisierungen. Es passt nicht zur Vision von Wikipedia, dass alle mitschreiben können, wenn die weibliche Hälfte der Bevölkerung zu wenig daran beteiligt ist. Denn der Anteil der Frauen, die bei Wikipedia schreiben, liegt immer noch bei weniger als 20 Prozent.

Um dies zu ändern, führen in der Gegenwart verstärkt Frauen und –gruppen sogenannte "Edit-a-thons" durch. Ein solcher findet auch am 19. Januar in Potsdam, zum Thema "100 Jahre Frauenwahlrecht" im Potsdamer Frauenwahllokal in der Dortustraße 22, von 12 bis 17 Uhr statt. Die Wortschöpfung "Edit-a-thon" setzt sich zusammen aus edit und Marathon – Bearbeiten und Schreiben quasi als Leistungssport.

Ziel des fünfstündigen Potsdamer Editier-Marathons ist es, durch gemeinsames Schreiben den Anteil von Wikipedia-Einträgen von und über Frauen – hier vor allem im Zusammenhang mit der ersten Frauenbewegung und den ersten weiblichen Potsdamer Stadtverordneten - zu erhöhen.

Zu allen  wichtigen Informationen und zur Anmeldung geht es hier:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Potsdam/Hundert_Jahre_Frauenwahlrecht

Es gibt viele verschiedene Gründe, warum Frauen so wenig auf Wikipedia schreiben. Um denen, die sich einbringen wollen, den Einstieg zu erleichtern, gibt es in Berlin zum Beispiel WomenEdit: Weitere Informationen: https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:WomenEdit

Noch mehr Frauen als bisher sollten sich bewusst werden, welch großen Einfluss ein Wikipedia-Artikel hat. Schließlich ist Wikipedia die weltweit am fünfthäufigsten besuchte Webseite und sie wird bei der Google-Suche sehr weit vorn/oben angezeigt.

Was dort nicht existiert, ist auch offline beinahe unsichtbar. Es ist beinahe immer noch so wie Anna Maria Schürmann schon im 17. Jahrhundert feststellte: "Von den Spuren der Frauen wird in der Geschichtsschreibung so viel bleiben, wie von den Spuren eines Schiffes im Meer." Wir haben es heutzutage selbst in der Hand, dies ein für alle Mal zu ändern.

« Januar 2019 »
Januar
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031
Termine
Frauenschwimmen im Kiezbad Am Stern 06.10.2018 - 06.10.2019 — Kiezbad am Stern, Newtonstraße 12, Potsdam
Dienstag-Schreibfrauen 09.10.2018 - 10.10.2019 — Manuskriptur, Straße der Einheit 10 14548 Schwielowsee
Feministischer Lesekreis zum Thema Schwangerschaft 22.10.2018 - 31.01.2019 — Verschiedene
Filmvorführung: Neue Frauen (1991) 01.02.2019 19:00 - 21:00 — Rosa-Luxemburg-Stiftung, Dortustraße 53, 14467 Potsdam
One Billion Rising 2019 14.02.2019 17:00 - 18:00 — Alter Markt, 14467 Potsdam
Lesung zum Frauenstimmrecht mit Maren Kroymann und Sybille Nägele 28.02.2019 18:00 - 20:00 — T-Werk | Schiffbauergasse 4E, 14467 Potsdam
Festveranstaltung zum 100-jährigem Jubiläum der ersten Potsdamer Stadtverordnetenversammlung mit Parlamentarierinnen 18.03.2019 18:00 - 21:00 — Museum Barberini, Humboldtstraße 5-6, 14467 Potsdam
Kommende Termine…
This is Schools Diazo Plone Theme