Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Ella - das Potsdamer Frauenportal

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Warum Mädchenarbeit?

Sektionen

Warum Mädchenarbeit?

erstellt von Astrid Priebs-Tröger zuletzt verändert: 05.09.2018 15:54
Seit März 2018 organisiert der Verein Frauenaspekte e. V. Mädchengruppen, die Annemarie Stecher ins Leben gerufen hat.

Warum Mädchenarbeit? - Diese Frage hat sie sich selbst nie gestellt. "Warum nicht?" würde sie spontan erwidern. Annemarie ist Erzieherin. In den sieben Jahren, in denen sie hauptberuflich in der Mädchenarbeit tätig war, gab es hin und wieder Irritationen wenn sie von ihrem Job erzählte. "Nur für Mädchen? Das ist doch unfair. Dann sind die Jungen ja ausgeschlossen!" Es waren übrigens deutlich öfter Frauen als Männer, die solche Rückschlüsse zogen, sagt die 33-Jährige.

Da sind die Jungs ja ausgeschlossen ...

Wieso ist es unfair, dass in einem Mädchentreff nur Mädchen sein dürfen? In einem Fußballverein werden die Mannschaften doch auch nach Jungen und Mädchen sortiert und in den meisten Fällen, sind die Jungen in der Mehrheit, wenn überhaupt eine Mädchenmannschaft zustande kommt. Und, um allgemeiner zu werden, beim Bäcker beschwert sich doch auch niemand, dass es dort keine Blumen zu kaufen gibt oder kein Obst.

Annemarie ist schnell drauf gekommen, dass vor allem der Mangel an expliziten Jungenangeboten dieses Gefühl der Ungerechtigkeit hervorgerufen hat. Aber deshalb kann man doch noch lange nicht dem Bäcker die Schuld daran geben, dass es keinen Obstladen in der Nähe gibt.

Mädchen und Jungen sind unterschiedlich ...

Nachdem Annemarie Stecher beruflich in ein gemischtgeschlechtliches Arbeitsfeld gewechselt ist, war es für sie eine Herzensangelegenheit, weiterhin mit und für Mädchen zu arbeiten. Sie machte sich selbstständig als Referentin für Gender- und Sexualpädagogik. Jungen und Mädchen sind unterschiedlich, da braucht man gar nicht drüber streiten. Und es muss auch niemand so tun, als wäre es ganz egal, ob Mädchen oder Junge. Heutzutage würden doch alle Kinder gleich behandelt. Das stimmt nicht!

Unsere Gesellschaft, die Medien und alle, denen wir täglich begegnen geben uns ein recht klares Rollenbild für Mädchen wie für Jungen vor. Mit der Bestimmung des biologischen Geschlechts entsteht ein Bild von dem Kind und wie es sein soll. Und auch wenn Eltern sich die größte Mühe geben, ihr Kind frei von Geschlechterklischees zu erziehen und aufwachsen zu lassen, sobald andere Erwachsene mit dem Kind in Kontakt treten oder das Kind seine Umwelt zu erkunden beginnt, wird es mit Zuschreibungen und Modellen konfrontiert, die es selbst noch nicht hinterfragen kann.

Erziehung frei von Geschlechterklischees

Es geht nicht darum, wer etwas besser kann oder wem welche Farbe gut steht, es geht darum, wie Kinder sich und andere erleben. Ganz subtile Äußerungen, eine beiläufige Bemerkung, Kinder nehmen alles wahr und setzen diese Eindrücke zu einem Ganzen zusammen. Das Bild, was dabei entsteht, beeinflusst sie in ihrem Verhalten und wirkt sich so auf ihre Entwicklung aus.

In den Mädchengruppen, die Annemarie in Potsdam-West, im Atelier Gülden ins Leben gerufen hat, wird miteinander gequatscht, diskutiert, ausprobiert, entspannt, gelacht und vieles mehr. Die Mädchen sind alle um die acht Jahre alt und haben den Sinn der Mädchengruppe sofort erkannt. "Cool, endlich mal keine Jungs!" Dabei mögen alle Jungen sehr gern. Fast alle der Mädchen, die regelmäßig zu den Treffen kommen, waren schon mal verliebt in einen Jungen. Stecher ist es auch - in ihren Mann und den gemeinsamen Sohn.

Sie macht Mädchenarbeit, um Mädchen und junge Frauen zu stärken, ihnen etwas mitzugeben auf ihrem Weg und weil es die Mädchen verdienen, dass sich jemand ganz ihren Fragen und Gedanken widmet.

« März 2019 »
März
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Termine
Frauenschwimmen im Kiezbad Am Stern 06.10.2018 - 06.10.2019 — Kiezbad am Stern, Newtonstraße 12, Potsdam
Dienstag-Schreibfrauen 09.10.2018 - 10.10.2019 — Manuskriptur, Straße der Einheit 10 14548 Schwielowsee
Girlsday professionell - Mädchen erfolgreich im Beruf 27.03.2019 16:00 - 18:30 — Hotel Mercure, Potsdam City, Lange Brücke
17. Zukunftstag für Mädchen und Jungen in der Landeshauptstadt Potsdam 28.03.2019 09:00 - 16:00 — Stadtverwaltung Potsdam, Friedrich-Ebert-Straße 79/81, Potsdam
Omas gegen Rechts 10.04.2019 16:00 - 17:00 — Eine-Welt-Laden, Gutenbergstraße 77, 14467 Potsdam
Kommende Termine…
This is Schools Diazo Plone Theme