Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Ella - das Potsdamer Frauenportal

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Selbstfürsorge versus Selbstausbeutung

Sektionen

Selbstfürsorge versus Selbstausbeutung

erstellt von Astrid Priebs-Tröger zuletzt verändert: 07.09.2018 14:56
Die neuen Projekte vom Verein "Frauenaspekte e. V." werden am 21. September zum Tag der Offenen Tür im Potsdamer FrauRaum vorgestellt.

Selbstfürsorge kommt bei Vielen von uns zu kurz. Und gerade Frauen sind in erster Linie zuerst für andere, und erst dann – oft, wenn sie nicht mehr können - für sich selber da. Doch muss das so sein? Woher kommen solche Stereotype? Die vor allem Frauen dazu anhalten, die eigenen Interessen hintenan zu stellen?

Ein neues fünfteiliges Projekt des Vereins "Frauenaspekte" wird diese Fragen aus verschiedenen Perspektiven zu beleuchten versuchen. Am 21. September 2018 besteht beim "Tag der Offenen Tür" im Potsdamer FrauRaum Gelegenheit, den Verein "FrauenAspekte" und seine (neuen) Projekte besser kennen zu lernen.

Die Projektleiterin Nadine Neuner ist selbstständige Körpertherapeutin und Heilpraktikerin für ganzheitliche Frauenheilkunde, sie schreibt als Autorin zu frauen- und gesundheitspolitischen Themen. Nadine Neuner ist beim Tag der Offenen Tür vor Ort und gibt Auskunft über das geplante Projekt und die einzelnen Veranstaltungen.

Der erste Abend der Reihe, die zur Stärkung von Selbstbestimmung und von Handlungskompetenzen von Frauen dient, findet als interaktiver Vortrag am bereits am 26. September statt und wird das Thema "Selbstfürsorge versus Selbstausbeutung" genauer beleuchten. Ein Workshop im Oktober mit der Referentin für Gender- und Sexualpädagogik Annemarie Stecher wird Stereotype und Geschlechterrollen hinterfragen.

Ein weiterer Workshop im November mit der Berliner Trainerin und Supervisorin Heike M. Jänicke wird so genannte Glaubenssätze genauer beleuchten und neu erfinden. Und schließlich gibt es am Jahresende auch die Möglichkeit, den Frauenalltag anderswo kennen zu lernen, wenn Frauen aus Syrien oder Afghanistan erzählen, wie sie in ihren Heimatländern lebten.

Abgeschlossen wird die Reihe, die über Lottomittel durch das Land Brandenburg gefördert wird, mit einem Vortrag zu den zyklischen Besonderheiten von Frauengesundheit.

Am Tag der Offenen Tür, der von 11 bis 18 Uhr stattfindet, wird außerdem feierlich eine Geldspende an den Potsdamer Verein creso übergeben, der sich um obdachlose Frauen und Familien kümmert. Das Geld stammt aus dem erfolgreichen Projekt "Decken für ein Dach" – ELLA hat darüber berichtet – und soll besonders Frauen, die auf der Straße leben, zugute kommen.

« März 2019 »
März
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Termine
Frauenschwimmen im Kiezbad Am Stern 06.10.2018 - 06.10.2019 — Kiezbad am Stern, Newtonstraße 12, Potsdam
Dienstag-Schreibfrauen 09.10.2018 - 10.10.2019 — Manuskriptur, Straße der Einheit 10 14548 Schwielowsee
Girlsday professionell - Mädchen erfolgreich im Beruf 27.03.2019 16:00 - 18:30 — Hotel Mercure, Potsdam City, Lange Brücke
17. Zukunftstag für Mädchen und Jungen in der Landeshauptstadt Potsdam 28.03.2019 09:00 - 16:00 — Stadtverwaltung Potsdam, Friedrich-Ebert-Straße 79/81, Potsdam
Omas gegen Rechts 10.04.2019 16:00 - 17:00 — Eine-Welt-Laden, Gutenbergstraße 77, 14467 Potsdam
Kommende Termine…
This is Schools Diazo Plone Theme