Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Das Potsdamer Frauenportal Ella MITMACHEN und MITGESTALTEN

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / OB-Wahl 2018: Drei Fragen an Janny Armbruster (Bündnis 90/Die Grünen)

Sektionen

OB-Wahl 2018: Drei Fragen an Janny Armbruster (Bündnis 90/Die Grünen)

erstellt von Astrid Priebs-Tröger zuletzt verändert: 20.08.2018 16:37
Am 23. September 2018 ist Oberbürgermeister*innenwahl in Potsdam. ELLA hat die beiden Kandidatinnen befragt.
OB-Wahl 2018: Drei Fragen an Janny Armbruster (Bündnis 90/Die Grünen)

Foto: Karoline Wolf

ELLA: Potsdam ist eine Stadt der Frauen. Ende 2017 lebten hier 5.000 Frauen mehr als Männer. Warum wollen Sie Oberbürgermeisterin werden?

Janny Armbruster: Als Oberbürgermeisterin werde ich mich dafür stark machen, dass in unserer Stadt Frauen und Mädchen sowie Männer und Jungen gleichberechtigt, selbstbestimmt und solidarisch miteinander leben.

Ich möchte nicht nur selbst in allen städtischen Politikfeldern auf diese Vision hinarbeiten, sondern alle Möglichkeiten der Kommunalpolitik dafür einsetzen. Viele Akteurinnen und Akteure engagieren sich dafür in unterschiedlichen Initiativen, Vereinen und Organisationen.

Dieses Engagement werde ich einbeziehen, denn gemeinsam können wir unsere Stadt zu jenem lebens- und liebenswerten Ort weiter entwickeln, den wir uns gemeinsam vorstellen. Eine Heimat, in der wir friedvoll, tolerant, weltoffen und gerecht miteinander umgehen.

ELLA: Was werden Sie, wenn Sie gewählt sind, zum Beispiel für Mädchen und Frauen tun, damit diese als Studentinnen preiswerten Wohnraum in der Landeshauptstadt Potsdam finden?

Janny Armbruster: Es wird eine der dringlichsten Aufgaben in unserer Stadt sein, trotz schnellen Wachstums der Bevölkerung bezahlbaren Wohnraum bereitzuhalten. Ich setze mich dafür ein, dass Wohnraum mit bezahlbaren Mieten in Potsdam erhalten bleibt und neu geschaffen wird.

Um soziale Ausgrenzung und Verdrängung zu vermeiden, brauchen wir in Potsdam mehr städtische und genossenschaftliche Wohnungen und mehr sozial geförderten Wohnraum. Ich werde mich für soziale Wohnungsbauprojekte und Mehrgenerationenhäuser und die Schaffung neuer Wohnheimplätze für Studierende einsetzen.

ELLA: Wie wollen Sie Mütter und Großmütter unterstützen, damit diese die tägliche Balance zwischen Beruf und Familie schaffen beziehungsweise auch im höheren Lebensalter aktiv am sozialen und kulturellen Leben teilhaben können.

Janny Armbruster: Öfter wirklich mit voller Aufmerksamkeit für die Kinder da zu sein, sich mit Ruhe den pflegebedürftigen Eltern zu widmen oder einfach mal Zeit für sich zu haben. Das wünschen sich immer mehr Menschen.

Damit dies besser möglich ist, müssen auf der Bundes- oder Landesebene neue Regelungen und Gesetze her. Denn seitens der Kommune können wir zum Beispiel kaum Einfluss nehmen auf die Qualität an Schulen oder die Lösung der Probleme im Bereich Pflege und Fachkräftemangel.

In unserer Stadt Potsdam aber kann ich daraufhin wirken, dass ausreichend Kitaplätze und Schulen vorhanden sind. Und auch zur Frage, wie wir unsere alten oder behinderte Menschen aktiv am sozialen und kulturellen Leben teilhaben lassen können, gibt es viele Ideen, die wir in unserer Kommune gemeinsam anpacken können.

Kurzbiografie der Kandidatin

Janny Armbruster ist vor fast 20 Jahren von Berlin nach Potsdam gezogen. Sie ist im Osten geboren und aufgewachsen. Janny Armbruster arbeitete an zwei Berliner Universitäten im Bereich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Heute ist sie verantwortlich für die Alumni-Arbeit und die Mobilisierung privater Spender für die Universität Potsdam und die Studierenden. Sie engagiert sich in der Kommunalpolitik und ist seit den Kommunalwahlen 2014 Stadtverordnete für Bündnis 90/ Die Grünen und seit 2017 auch Fraktionsvorsitzende.

« Januar 2019 »
Januar
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031
Termine
Frauenschwimmen im Kiezbad Am Stern 06.10.2018 - 06.10.2019 — Kiezbad am Stern, Newtonstraße 12, Potsdam
Dienstag-Schreibfrauen 09.10.2018 - 10.10.2019 — Manuskriptur, Straße der Einheit 10 14548 Schwielowsee
Feministischer Lesekreis zum Thema Schwangerschaft 22.10.2018 - 31.01.2019 — Verschiedene
Filmvorführung: Neue Frauen (1991) 01.02.2019 19:00 - 21:00 — Rosa-Luxemburg-Stiftung, Dortustraße 53, 14467 Potsdam
One Billion Rising 2019 14.02.2019 17:00 - 18:00 — Alter Markt, 14467 Potsdam
Lesung zum Frauenstimmrecht mit Maren Kroymann und Sybille Nägele 28.02.2019 18:00 - 20:00 — T-Werk | Schiffbauergasse 4E, 14467 Potsdam
Festveranstaltung zum 100-jährigem Jubiläum der ersten Potsdamer Stadtverordnetenversammlung mit Parlamentarierinnen 18.03.2019 18:00 - 21:00 — Museum Barberini, Humboldtstraße 5-6, 14467 Potsdam
Kommende Termine…
This is Schools Diazo Plone Theme