Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Das Potsdamer Frauenportal Ella MITMACHEN und MITGESTALTEN

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Mehr Frauen in Führungspositionen!

Sektionen

Mehr Frauen in Führungspositionen!

erstellt von Astrid Priebs-Tröger zuletzt verändert: 25.06.2018 18:12
Am 23. September findet in Potsdam die nächste Oberbürgermeister*innen-Wahl statt und diesmal stellen sich auch zwei Frauen zur Wahl.

Es ist jetzt 34 Jahre her, dass eine Frau die Stadt Potsdam regiert hat. Brunhilde Hanke war von 1961 bis 1984 SED-Oberbürgermeisterin und seitdem ist ihr keine Frau in diesem Amt nachgefolgt. Und das in einer Stadt, die Ende 2017 die 175.000 Einwohner* innenmarke knackte und in der fast 5.000 mehr Frauen als Männer leben.

Doch das könnte sich in diesem Jahr ändern, denn immerhin stehen diesmal zwei weibliche OB-Kandidatinnen zur Wahl: Martina Trauth (parteilos) für die Partei Die Linke und Jenny Armbruster von und für Bündnis 90/Die Grünen.

ELLA wird im Juli/August beide Kandidatinnen vorstellen und sie fragen, was sie als zukünftige Amtsinhaberin tun werden, damit sich die Situation von Frauen und (ihren) Familien in der Landeshauptstadt weiter verbessert. Denn Potsdam trägt zwar das Prädikat "Kinderfreundliche Stadt" hat aber als rasant wachsende Kommune  Nachholbedarf in Bereichen wie Kitabetreuung, Schulstandorte und/oder Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Und in Fragen von Parität erst recht, denn auch in der Stadtverwaltung  stehen drei männliche Beigeordnete nur einer weiblichen gegenüber. Auch in der Stadtverordnetenversammlung sitzen, obwohl deren Chefin eine Frau ist, mehr Männer als Frauen.

Das es anders geht, zeigt jetzt das Hans Otto Theater, das mit der designierten Intendantin Bettina Jahnke und Geschäftsführerin Petra Kicherer seit 1946 zum zweiten Mal eine Intendantin und nun sogar eine weibliche Doppelspitze hat.  Ilse Rodenberg war bisher die einzige Frau unter elf Männern, die das Theater nach dem 2. Weltkrieg leiteten.

Es wird Zeit, dass sich auch an der Spitze der Stadtverwaltung etwas tut, denn seit 1809 wurde Potsdam von insgesamt zwanzig Männern und nur einer Frau regiert.

ELLA-Leser*innen können Fragen an die Kandidatinnen gern bis 30. Juni an die Redaktion mailen oder auch am 28. Juni die Wahlveranstaltung im Autonomen Frauenzentrum besuchen und die Kandidat*innen dort selbst auf Herz und Nieren prüfen.

Und last but not least darüber nachdenken, ob sie am 23. September als Frauen nicht zuerst weiblichen Kandidatinnen ihre Stimme geben, damit sich endlich etwas nachhaltig bewegt in Sachen Geschlechtergerechtigkeit.

« November 2018 »
November
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930
Termine
Frauenschwimmen im Kiezbad Am Stern 06.10.2018 - 06.10.2019 — Kiezbad am Stern, Newtonstraße 12, Potsdam
Dienstag-Schreibfrauen 09.10.2018 - 10.10.2019 — Manuskriptur, Straße der Einheit 10 14548 Schwielowsee
Frauenalltag Anderswo 21.11.2018 19:00 - 21:00 — FrauRaum, Gutenbergstraße 12, 14467 Potsdam
Ausstellungseröffnung im Frauenwahllokal - 100 Jahre Frauenstimmrecht 23.11.2018 18:00 - 20:00 — Eiscafé "Evas Sünde", Dortustraße 22, 14467 Potsdam
Frauengesundheit 12.12.2018 19:00 - 21:00 — FrauRaum, Gutenbergstraße 12, 14467 Potsdam
Kommende Termine…
This is Schools Diazo Plone Theme