Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Das Potsdamer Frauenportal Ella MITMACHEN und MITGESTALTEN

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Kunst und Kultur / Beate Jankowski: Schottland immer wieder!

Sektionen

Beate Jankowski: Schottland immer wieder!

erstellt von Astrid Priebs-Tröger zuletzt verändert: 19.11.2018 21:12
Die Potsdamerin Beate Jankowski reist liebend gern nach Schottland und sie hat darüber zwei Bücher geschrieben.

Beate Jankowski, Du hast zwei Bücher über Schottland geschrieben – im Tauberverlag, den ich leite, wurden sie verlegt. Ich war von Anfang an fasziniert von deiner Begeisterung für das Land. Aber wie kommt eine Potsdamerin dazu, überhaupt nach Schottland zu reisen? Ich stelle es mir vor allem nass und regnerisch vor.

Durch Zufall und Neugier, weil mein Bruder, der seit 1980 in London lebt, immer davon geschwärmt hat. 1992 haben wir dann einen gemeinsamen Urlaub dort verlebt und das Land hat mich vom ersten Augenblick an durch seine grandiose Landschaft und beeindruckenden Farben- und Lichtspiele fasziniert.

Gibt es das Seemonster Nessi wirklich?

Ja, man ist geneigt zu glauben, dass Nessi existiert. Wenn man an diesem dunklen, mystischen See steht und plötzlich wie von Geisterhand erzeugt, laut plätschernde Wellen gegen das Ufer rollen, fragt man sich schon, wo sie herkommen.

Du beschreibst in deinem Buch zahlreiche Wanderungen durch das Borderland, das zentrale Hochland sowie die Inseln der Hebriden und zahlreiche Begegnungen mit Land und Leuten…

Ich möchte damit den Leser*innen und anderen Wanderbegeisterten das Land als Urlaubsland näherbringen. Es ist eben nicht so, dass es dort immer regnet – das Wetter kann sehr schnell wechseln. Es gibt dort eine Unmenge an Bergen und die Schotten sind nicht geizig. Die Menschen sind sehr herzlich und hilfsbereit – davon spricht hier keiner.

Wie bist du dazu gekommen, deine Reiseerlebnisse aufzuschreiben?

Nach der 9. Schottlandreise habe ich zur beruflichen Stressbewältigung begonnen, die schönen – wenn auch nicht immer stressfreien – Urlaubserinnerungen zu notieren. Dann haben wir uns zur zehnten Schottlandreise eine geführte Wanderreise geleistet und diese hat ein unbefriedigtes Gefühl in mir hinterlassen.  Wenn man mit einer ganzen Reisegruppe unterwegs ist, bleiben Abenteuer, die man erlebt, wenn man sich auf das Land alleine einlässt, aus. Ich kam enttäuscht zurück und in mir wuchs der Wunsch, auch anderen Mut zu machen, dieses faszinierende Land so zu erleben, wie es mich bezaubert hatte.

Damals haben wir uns kennengelernt, im Workshop „Erinnerungen auf Papier bringen“…

Stimmt, jede Woche einmal sich treffen – da bleibt man am Ball. Später sind unter deiner Anleitung und mit deiner Unterstützung dann die beiden Bücher entstanden, die man in jeder Buchhandlung bestellen kann.

Mittlerweile hast du noch eine weitere Reise nach Schottland unternommen…

Ja, und meine elfte Reise war eine ganz besondere. Eine der Autorinnen, die wöchentlich bei den Dienstagsschreibfrauen mit mir schreibt, hatte mein Buch gelesen und auf einmal kam der Wunsch auf, zusammen zu reisen. So konnte ich sie mitnehmen auf die im Buch beschriebenen Pfade: Wir fuhren mit dem Auto, suchten vor Ort unser Quartier und wanderten unter anderem auf den höchsten Berg Schottlands. Wir legten in dreieinhalb Wochen rund 3000 Kilometer von Ost nach West zurück. Dabei habe ich festgestellt, dass Schottland nach wie vor ein Land für Romantiker ist und für Menschen, die im Urlaub auch mal auf Massentourismus und auf ständige Animation verzichten können.

Das Gespräch führte Barbara Tauber.

Beate Jankowski: Faszination Schottland, 2011
Schottland immer wieder: Eine Reisebeschreibung für Schwärmer, Individualisten und Wanderer, 2012

« Januar 2019 »
Januar
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031
Termine
Frauenschwimmen im Kiezbad Am Stern 06.10.2018 - 06.10.2019 — Kiezbad am Stern, Newtonstraße 12, Potsdam
Dienstag-Schreibfrauen 09.10.2018 - 10.10.2019 — Manuskriptur, Straße der Einheit 10 14548 Schwielowsee
Feministischer Lesekreis zum Thema Schwangerschaft 22.10.2018 - 31.01.2019 — Verschiedene
Filmvorführung: Neue Frauen (1991) 01.02.2019 19:00 - 21:00 — Rosa-Luxemburg-Stiftung, Dortustraße 53, 14467 Potsdam
One Billion Rising 2019 14.02.2019 17:00 - 18:00 — Alter Markt, 14467 Potsdam
Lesung zum Frauenstimmrecht mit Maren Kroymann und Sybille Nägele 28.02.2019 18:00 - 20:00 — T-Werk | Schiffbauergasse 4E, 14467 Potsdam
Festveranstaltung zum 100-jährigem Jubiläum der ersten Potsdamer Stadtverordnetenversammlung mit Parlamentarierinnen 18.03.2019 18:00 - 21:00 — Museum Barberini, Humboldtstraße 5-6, 14467 Potsdam
Kommende Termine…
This is Schools Diazo Plone Theme